Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung mit dem light:guard-System

Das genaueste BNK-System für Ihren Windpark. Komplett AVV-konform. Und um die Genehmigung kümmern wir uns auch für Sie.

> 1

Anlagen unter Vertrag

> 1

Receiver installiert

> 1

Light Control Units installiert

Licht aus an Windenergieanlagen

Was ist Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung?

Windenergieanlagen sind mit Hindernisfeuern ausgestattet, um im Dunkeln für den Flugverkehr sichtbar zu sein. Diese Leuchten blinken von der Dämmerung bis zum Morgengrauen. Unabhängig davon, ob ein Flugobjekt in der Nähe ist oder nicht. Das ständige Blinken ist ein Ärgernis für Anwohner*innen und dementsprechend ein Hindernis für die Akzeptanz der Windenergie.

Um das zu beenden und den Nachthimmel dunkel zu machen, gibt es eine Technologie namens Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung – kurz BNK. 

Durch BNK kann das nächtliche Blinken auf ein Minimum reduziert werden. Das funktioniert, indem das BNK-System den Luftraum um einen Windpark überwacht. Erst wenn sich ein Flugzeug in der Nähe befindet, werden die Hindernisfeuer der WEA aktiviert.

Der Einsatz von BNK an Windenergieanlagen ist in Deutschland per Gesetz vorgeschrieben. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen (AVV) regulieren diese Pflicht. Die Frist zur Umsetzung für Betreiber ist nach kürzlich erfolgter Fristverlängerung der 1. Januar 2025.

Das light:guard-System zur Bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung ist baumustergeprüft und erfüllt alle Vorgaben der AVV. Wir bieten Ihnen das Komplettpaket: von der Installation bis zur Einholung der Genehmigung. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BNK

Das light:guard-System zur Bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung

Transponder

Jedes Flugobjekt ist verpflichtet, Transpondersignale auszusenden, um identifizierbar zu sein. Diese werden von den Light:Guard-Receivern empfangen.

Multilateration

Das System empfängt kontinuierlich Daten von allen Receivern gleichzeitig und kann so eine höhere Netzabdeckung erreichen als beispielsweise ein einzelner Receiver im Windpark.

Genauigkeit

Dies führt zu einer besseren Signalqualität und höheren Ausschaltzeiten für jede Windenergieanlage, insbesondere in Gebieten mit hohem Flugverkehr oder großen Windparks.

So funktioniert BNK mit dem transponderbasierten light:guard-System:

Ihre Vorteile

Für alle ANLAGEn die BNK-ready sind

Unser Angebot

Signalliefervertrag mit einmaligen Anschluss- und Dokumentationskosten

Bereitstellung von BNK-Signalen nach dem Prinzip eines Telekommunikationsvertrages

Instandhaltung des Light:Guard-Systems im laufenden Betrieb​

Begleitung des Genehmigungsverfahrens bei der zuständigen Behörde

Was wir bisher geschafft haben

Unser Track Record

0
Anlagen unter Vertrag
0
Windparks unter Vertrag
0 / 572
Receiver installiert
0 / 500
Receiver online
0 / 778
Light Control Units installiert
0 / 697
Light Control Units online
0 / 751
Windparks vermessen
0 / 751
Windparks mit Zertifikat
0 / 751
Windparks dunkel geschaltet

BNK für Ihren Windpark

Senden Sie uns eine Anfrage und wir erstellen Ihnen gern ein individuelles und unverbindliches Angebot.